Di, 19. Juni 2018

60 Einsätze in OÖ:

13.06.2018 06:11

E-Werk im Gewitter durch Blitz abgefackelt

Das Mühlviertel, die Bezirke Grieskirchen, Vöcklabruck und der Großraum Schärding waren in der Nacht zum Mittwoch die in Oberösterreich hauptbetroffenen Gewitter-Gebiete. Dabei zählte die Feuerwehr etwa 60 Einsätze, meist kleinräumige Überflutungen. Ein Blitz fackelte aber auch das E-Werk in Gutau im Mühlviertel ab.

Es machte einen Tuscher und das E-Werk brannte. Ein Blitz hatte den Transformator erwischt. Neun Feuerwehren kämpften zum Teil bis in den Morgen gegen Flammen und Glutnester. Der starke Regen machte den Einsatzkräften Probleme, verletzt wurde zum Glück niemand.

Lokale Starkniederschläge
Die ganze Nacht waren Feuerwehren im Einsatz, um vermurte Straßen zu reinigen oder vollgelaufene Keller auszupumpen. Es waren einzelne Gewitterzellen, die sich mit Starkniederschlägen, Blitz und Donner entluden. Am stärksten betroffen waren die Bereiche rund um Suben und Gaspoltshofen, wo die Feuerwehr im Dauereinsatz stand. Im Vergleich zu Niederösterreich und der Steiermark kam Oberösterreich aber bisher glimpflich davon.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.