Di, 17. Juli 2018

Ernst-Happel-Stadion

10.06.2018 07:03

Brasilien-Hit „letzter Walzer“ im Wiener Prater?

Tanzt Österreichs Nationalmannschaft heute wirklich den „letzten Walzer“ im Wiener Ernst-Happel-Stadion? Kaum vorstellbar, aber nicht ausgeschlossen. Denn auch wenn sich die Sport-Verantwortlichen der Bundes-Hauptstadt zuletzt gesprächsbereit zeigten, ÖFB-Präsident Leo Windtner (oben im sportkrone.at-Interview) bereits zwei Termine mit Wiens neuem Sportstadtrat Peter Hacker hatte, so ist noch lange nicht gesichert, dass das Happel-Oval die Heimstätte der Nationalmannschaft bleibt.

Einerseits wurde in letzter Zeit viel Porzellan zerschlagen (das erst langsam wieder gekittet werden muss), andererseits müssen den Worten bald Taten folgen, bis zum 15. Juni muss der ÖFB der UEFA bekannt geben, wo am 12. Oktober das Heimspiel in der Nations League gegen Nordirland stattfindet. Aber noch gibt es keinen neuen Vertrag mit der Stadt Wien …

… die am Fußball-Geldkuchen mehr mitnaschen, die Miete deutlich erhöhen will. Was man beim ÖFB grundsätzlich versteht, astronomische Summen zu zahlen ist man jedoch auch nicht bereit. Die Stars würden gerne im Prater bleiben, Marko Arnautovic: „Das Happel-Stadion ist unsere Heimstätte, da haben wir schon große Erfolge gefeiert, fühlen wir uns wohl!“

Wiens Sportstadtrat ist heute live dabei, wird dabei auch bemerken, dass die veraltete Sportstätte für ein Spiel dieser Größenordnung nicht mehr geeignet ist.Aber vorerst heißt es nicht, von einem Neubau zu träumen, sondern den Herbst zu klären. Bei der momentanen Euphorie rund ums Team hätte der ÖFB schon Tausende Abos für die Nations League verkaufen können. War und ist ohne Vertrag aber nicht möglich.

PS: Heute auch im Stadion - viele, viele Scouts. Unter anderem von Manchester United, Chelsea, Tottenham, Inter Mailand, AC Milan, Monaco, Gladbach, Hannover, Wolfsburg.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.