29.05.2018 17:00 |

Zwei Konzerte abgesagt

„k.-o.-Tropfen“ für Sängerin Melissa Naschenweng

Schlagersängerin Melissa Naschenweng ist am vergangenen Wochenende mit k.o.-Tropfen betäubt worden. Sie vermutet, dass ein Fan dafür verantwortlich war. Melissa musste zwei Konzerte absagen.

Die Auftritte in Frankreich und Deutschland konnte die Oberkärntnerin nicht bestreiten, weil sie sehr geschwächt gewesen war. Montag postete die 27-Jährige auf Facebook: „Mittlerweile hat sich mein Körper aber wieder erholt und ich freue mich auf 6 AUFTRITTE diese Woche!“ Melissa hatte nach einem Auftritt Autogramme gegeben und dabei Getränke von Fans bekommen. Eines war mit den Tropfen versetzt gewesen. Ihr Facebook-Posting beendete Melissa mit dem Hashtag #inzukunftnurnochgetränkemitverschluss als Warnung.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter