So, 21. Oktober 2018

Gewagtes Kleid

09.05.2018 10:24

Barbara Meier kämpft mit Mega-Bein-Schlitz

Das 71. Internationale Filmfestival Cannes ist gestartet - und für das erste Aufsehen am roten Teppich sorgte eine Wahlwienerin: Modelbeauty Barbara Meier erschien in einer äußerst gewagten Couture-Robe mit gefährlich hohem Mega-Bein-Schlitz. 

Die Lebensgefährtin von Investor Klemens Hallmann war für den Glamourauftritt in eine zartrosa Robe mit großer, goldener Schnalle des deutschen Labels Hausach geschlüpft.

Schlitz bis zum Bauchnabel
Neben einem ausgesprochen freizügigen Dekolleté lässt die Robe auch ansonsten tief blicken: Der Schlitz reichte beinahe hoch bis zum Bauchnabel. Der Rücken war frei. 

Einen Höschenblitzer bekam die versammelte Fotografenmannschaft bei Laufsteg-Profi Meier aber nicht zu sehen. Geschickt brachte der 31-jährige Rotschopf den Rock immer wieder an die richtige Stelle und verdeckte dabei elegant intime Einblicke. 

Eröffnungsfilm mit Penelope Cruz und Javier Bardem
Nach der Eröffnungsgala am Dienstagabend stand die Premiere des Films „Everybody knows“ von Asghar Farhadi auf dem Programm. Zuvor war der iranische Regisseur mit seinen beiden Hauptdarstellern über den roten Teppich vor dem Festivalpalast gelaufen: Die Hauptrollen werden von den Hollywoodstars Penelope Cruz und Javier Bardem gespielt. Insgesamt konkurrieren 21 Filme um die Goldene Palme. Die Auszeichnung wird am letzten Tag des Festivals verliehen, am 19. Mai.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.