Sa, 23. Juni 2018

„Krone“ traf Starkoch

21.04.2018 06:00

Jamie Oliver in Wien: „Brexit tut mir nicht gut“

„Krone“-Adabei hat Jamie Oliver am Freitag bei seinem Besuch in Wien persönlich getroffen. Die Geschäfte laufen für den sympathischen Starkoch, speziell in seiner britischen Heimat, nicht ganz so toll, wie er bei der Stippvisite in seinem Lokal, Jamie’s Italian, offen erzählte: „Ja, der Brexit tut mir nicht gut. Darüber hinaus ist es schwierig, mit der hohen Qualität, die ich anbiete, gegen Billig-Hendeln & Co. anzukommen.“

Niederlagen machen ihn aber stärker, wie er sagt: „Ich bin jetzt in einem Alter, in dem auch andere Dinge zählen. Dann empfindet man Dankbarkeit für Dinge wie die Familie und die Gesundheit“, so der 42-Jährige, dessen Restaurant-Kette über 80 Millionen Euro Schulden haben soll (die Austro-Arbeitsplätze sollen aber gesichert sein).

„Österreich ist für mich ein besonderes Land“
„Österreich ist für mich ein besonderes Land, weil meine Kochbücher hier sehr beliebt sind“, so der gut aufgelegte Oliver im „Krone“-Gespräch. „Und die Winterurlaube, die ich hier verbrachte. Nur war da immer ein bisserl zu viel Schnaps im Spiel …“

Am liebsten hätten wir ihn gleich in die „Krone“-Redaktion, rechtzeitig zur Mittagspause eingeladen doch der britische Herdkünstler hatte es eilig. „Big Business“, wie man so schön sagt.

Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.