So, 21. Oktober 2018

Tolle Neuigkeiten

10.04.2018 16:27

Ferrari-Drama: Mechaniker mit ersten Gehversuchen

Es war ein Grand-Prix-Wochenende mit gemischten Gefühlen bei Ferrari. Während Sebastian Vettel in Bahrain zum Sieg fuhr, hatte Teamkollege Kimi Räikkönen und vor allem ein Mechaniker großes Pech. Bei einem verpatzten Boxenstopp wurde der Ferrari-Mitarbeiter vom Auto des Finnen angefahren und erlitt dabei einen Schien- und Wadenbeinbruch. Das Aus von Räikkönen war damit besiegelt. Der schwer verletzte Mechaniker meldete sich nun mit guten Nachrichten aus dem Krankenhaus.

Auf Instagram postete Francesco Cigarini ein Video (oben) mit ersten Gehversuchen mit Krücken aus dem Krankenhaus. „Positiv bleiben“, schreibt der Ferrari-Mechaniker, der nach dem schweren Unfall am Montag erfolgreich operiert wurde.

Die Ursache für das Boxen-Drama war wohl ein technischer Defekt. Normalerweise hätte die Ampel in der Box nicht auf Grün springen dürfen. Sensoren an den Schlagschraubern und der Wagenheber sollten dafür sorgen, dass genau dies nicht passiert. Räikkönen war wegen des missglückten Reifenwechsels ausgeschieden. „Mein Job ist es, bei Grün loszufahren“, so der Finne, den keine Schuld trifft.

Ferrari wurde von den Rennkommissaren wegen des Vorfalls zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Scuderia musste 50.000 Euro zahlen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.