Fr, 14. Dezember 2018

9,3 Mrd. Lichtjahre

03.04.2018 12:18

Entlegenster Stern des Universums erspäht

In den Weiten des Universums hat ein internationales Astronomenteam einen Stern ausfindig gemacht, der weiter von unserer Erde weg ist als alle bisher bekannten Sonnen. Gefunden hat man den „Ikarus“ getauften Himmelskörper, der 9,3 Milliarden Lichtjahre entfernt ist, mithilfe des NASA/ESA-Weltraumteleskopes „Hubble“ und dank des sogenannten Gravitationslinseneffektes.

Das Licht von „Ikarus“ wäre unter normalen Umständen zu schwach, um von der Erde aus gesehen zu werden, teilte die Universität Genf am Montag mit. Der Stern konnte nur dank des Gravitationslinseneffektes überhaupt beobachtet werden. Dieser kommt zustande, wenn ein Objekt mit großer Masse wie etwa eine Galaxie zwischen dem Beobachter und dem Stern, den dieser anvisiert, vorbeizieht. Die Masse der Galaxie verstärkt dabei das Licht, das der Stern abstrahlt. So ist dieser besser sichtbar.

Gravitationslinseneffekt machte Fund möglich
Eine Anhäufung von Galaxien rund fünf Milliarden Lichtjahre von der Erde entfernt verhalf einem Team um Patrick Kelly von der Universität Minnesota und Kollegen der Universität Genf und der ETH Lausanne dazu, dass die Astronomen den Stern mit dem hochauflösenden „Hubble“-Teleskop erkennen konnten. „Wir haben zum ersten Mal einen Stern beobachtet, der um die neun Milliarden Lichtjahre weit weg ist“, wird Jean-Paul Kneib vom Astronomie-Labor der ETH Lausanne, in einer Mitteilung zitiert. „,Ikarus‘ befindet sich mindestens 100 Mal weiter weg, als der bisher entlegenste Stern, den wir bis dato studieren konnten, abgesehen von den Explosionen der Supernovae“, so Kelly.

Im Fall von „Ikarus“, dessen offizieller Katalogname „MACS J1149+2223 Lensed Star 1“ lautet, verstärkten die Galaxien das Licht des Sterns um den Faktor 2000 statt um den Faktor 600, wie zu erwarten gewesen wäre. Deshalb gehen die Forscher davon aus, dass die Galaxien nicht alleine für diesen Effekt sorgten. Es sei anzunehmen, dass ein anderer Stern den Effekt verstärkt habe, berichten sie im Fachjournal „Nature Astronomy“.

Stern leuchtet 1000 Mal stärker als unsere Sonne
Bei dem 9,3 Milliarden Lichtjahre entfernten Stern „Ikarus“ handle es sich um einen sogenannten Blauen Überriesen, der mehrere tausend Mal stärker leuchtet als unsere Sonne und mindestens doppelt so heiß sei wie diese, berichten die Wissenschaftler.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Patentstreit in China
Qualcomm will Verkauf neuer iPhones unterbinden
Elektronik
Router, Repeater, DECT
Jetzt Mesh-WLAN-Package von AVM gewinnen!
Elektronik
Dramatische Momente
Nachbarbub rettet Niederösterreicher das Leben
Niederösterreich
Blutzucker beachten!
Die Adventzeit trotz Diabetes genießen
Gesund & Fit
Kolumne „Harte Schule“
Susanne Wiesinger: Das Kopftuch aus 1001 Nacht
Österreich
Europa League
Ein Kracher? Mögliche Gegner für Rapid & Salzburg
Fußball International
Kühbauer, Schwab & Co.
„Bekomme Geldstrafe“ - Rapid jubelt über Aufstieg
Fußball International
Europa League
2:1 bei Celtic! Salzburg beendet Gruppe makellos
Fußball International
Europa League
Leipzig trotz Schützenhilfe von Salzburg draußen!
Fußball International
Jubel nach Aufstieg
Kühbauer: „Allerschönster Tag als Rapid-Trainer“
Fußball International
EL-Erfolgslauf
6. Sieg! Hütter schreibt mit Frankfurt Geschichte
Fußball International
„Gelbwesten“-Streit:
Misstrauensantrag gegen Macron gescheitert
Welt

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.