Fr, 20. Juli 2018

EHC Bollwerk

29.03.2018 08:15

Nur eine Salzburgerin schenkt Linz fleißig ein

VIP-Chef Jacky Wedam schlug sich mit der Lebensmittelpolizei rum, dazu quälte die kaputte Eismaschine samt längerer 2. Drittelpause. Doch Linz glänzte am Dienstag beim 3:1 - dem ersten Play-Off-Sieg gegen Salzburg seit 2010 - und 1:1-Halbfinal-Ausgleich mit einem Bollwerk, das auch Donnerstag in Salzburg halten soll.

Was für eine Leistung von Linz-Keeper Mike Ouzas! Der zwar auch mehrmals Stangenglück hatte, aber mit einer Gala (Fangquote 96,7) beste Argumente für einen neuen Vertrag lieferte. Während auch ein Quartett auftrumpfte, das 2018/19 fix in Linz spielt: Locke leistete (wie Hofer) in der wiedervereinten Paradelinie vorm 1:0 tolle Vorarbeit, bei dem Lebler mit seinem 46. Saisontor neuen Klubrekord aufstellte. Und Andi Kristler lieferte vorm 2:0 und vor Spannrings 3:0 tolle Arbeit.

„Defensiv echt stark“
Am wichtigsten aber: Defensiv bildete Linz ein Bollwerk, ließ sich nur einmal „einschenken“! „Wir haben viel geblockt, Penaltys gut gekillt, waren defensiv echt stark, auf einem Top-Level“, weiß Ouzas, dass derzeit nur eine Salzburgerin Linz so richtig einschenken kann.

Sophie schenkt ein
Nämlich Fabio Hofers Freundin Sophie! Die der Stürmer 2010 in Salzburgs Halle kennenlernte und deren Eltern dort die Sportbar betreiben. Weshalb Sophie auch heute einschenkt – im Sektor der Linz-Fans, die auch in Spiel 3 einen Sieg bejubeln wollen. „Wir dürfen dann aber nicht wie im Schlussdrittel zu viele Strafen nehmen“, sagt Coach Troy Ward.

Oliver Gaisbauer, Kronen Zeitung 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.