Mo, 25. März 2019
22.10.2009 12:53

Schnuller-Alarm

Zu langes Nuckeln erhöht Risiko für Sprachstörungen

Zu langes Nuckeln an Schnullern, Fläschchen oder Daumen erhöht das Risiko eine Sprachstörung. Das ist zusammengefasst das Ergebnis einer Untersuchung von amerikanischen und chilenischen Forschern, die gemeinsam Nuckelverhalten und Sprachentwicklung von 128 Kindern im Vorschulalter untersucht haben.

Im Rahmen der Studie erhob ein Team um Clarita Barbose vom Corporacion de Rehabilitacion Club De Leones Cruz del Sur in Patagonia (Chile) zusammen mit Forschern der University of Washington in Seattle mittels Fragebogen bei Eltern von Kindern im Alter zwischen drei und fünf Jahren, ob und wie lange ihre Sprösslinge gestillt bzw. mit einem Fläschchen gefüttert worden waren. Außerdem wollten die Forscher wissen, ob die Kinder regelmäßig einen Schnuller erhielten, ob sie am Daumen oder anderen Gegenständen gesaugt haben und wann sie mit dem Nuckeln aufgehört haben.

Anschließend untersuchte ein Sprachpathologe mittels eines standardisierten Tests die Sprachentwicklung der Kinder. Nach dessen Auswertung kamen die Forscher zum Schluss, dass sich bei Kindern, die drei Jahre oder länger an Schnuller oder Daumen nuckelten, dreimal häufiger Sprachstörungen zeigten. Veröffentlicht haben die Wissenschaftler ihre Ergebnisse im Online-Magazin "BMC Pediatrics".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spiel lange offen
Österreichs U21 unterliegt Spanien in EM-Test 0:3!
Fußball International
Mächtiger Seitenhieb
Klinsmann: „Herzog der Richtige“ für den ÖFB!
Fußball International
Nach 2:4 in Israel
Foda will nach Schockpleite erst mal Ruhe bewahren
Fußball International
Vorfall veröffentlicht
Berufsfahrer als „Fluchthelfer“ missbraucht
Oberösterreich
„Bis zum Rücken“
„Oranje“-Coach Koeman reißt gegen DFB-Elf die Hose
Fußball International