Di, 17. Juli 2018

Ministerien im Visier

28.02.2018 19:18

Deutsches Regierungsnetz von Hackern attackiert

Hacker haben offensichtlich erfolgreich das besonders geschützte Onlinenetz deutscher Regierungsstellen attackiert. Das deutsche Innenministerium bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte und sprach von einem "IT-Sicherheitsvorfall". Betroffen war laut "Süddeutscher Zeitung" unter anderem das Auswärtige Amt.

„Wir können bestätigen, dass derzeit durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik und die Nachrichtendienste ein IT-Sicherheitsvorfall untersucht wird, der die Informationstechnik und Netze des Bundes betrifft“, sagte der Sprecher des Bundesinnenministeriums, Johannes Dimroth. Innerhalb der Bundesverwaltung sei der Angriff „isoliert und unter Kontrolle gebracht worden“. Zu Details wollte sich das Ministerium nicht äußern.

Russische Hacker am Werk?
Zuvor hatte es Medienberichte gegeben, wonach eine russische Hackergruppe hinter dem Angriff vermutet wird. Die „SZ“ berichtete auf ihrer Internetseite, aus dem Auswärtigen Amt sei ein „Vorfall“ bestätigt worden. Eigentlich gilt das Datennetzwerk der Bundesregierung als besonders sicher.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.