Mo, 19. November 2018

FPÖ fordert:

01.03.2018 06:30

„Linzer Hessenpark muss alkoholfrei werden!“

Er lässt nicht locker! Beim letzten Mal als FP-Stadtvize Detlef Wimmer sich für ein Alkoholverbot an öffentlichen Plätzen im Linzer Gemeinderat stark machte, fehlte ihm lediglich eine Stimme. Nachdem Klagenfurt für zwei Hotspots nun eine halbjährige Testphase beschlossen hat, will er einen neuen Versuch starten!

„Linz muss Klagenfurt werden“ – so pathetisch kommentierte Vizebürgermeister Detlef Wimmer gestern die Geschehnisse in Kärnten. Dort hat man sich seitens der Politik für ein Alkoholverbot an zwei Szene-Hotspots – dem Lendhafen und dem Heiligengeistplatz – für eine Testphase von April bis Oktober entschieden. Damit will man den dauernden Belästigungen durch alkoholisierte Personen entgegentreten. In Salzburg wurde zuletzt unter SPÖ-Führung das Alkoholverbot sogar bereits ausgedehnt.


Beim letzten Mal keine Mehrheit
„Wir fordern die Linzer Parteien auf, sich an Klagenfurt und Salzburg ein Beispiel zu nehmen und ihre Blockadehaltung in Bezug auf ein Alkoholverbot im Hessenpark aufzugeben. Er muss alkoholfrei werden!“ Mit 30 zu 30 Stimmen fiel der Antrag schon einmal durch. Damals waren Rot und Grün dagegen. Nun plant der FP-Stadtvize im April-Gemeinderat einen neuen Versuch. „Wir könnten eine Testphase einführen und anschließend evaluieren“, so Wimmer. 

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuen Namen gefunden
Klub der Liste Pilz heißt ab sofort JETZT
Österreich
Sieben Siege für Foda
ÖFB-Team war heuer so gut wie seit 36 Jahren nicht
Fußball International
Nations League
„Fest beim Absteiger!“ Holland verhöhnt Deutsche
Fußball International
Flusskreuzfahrt
Städte am Strom - eine Donau-Reise!
Reisen & Urlaub
Happy End für Familie
Zugstopp ermöglicht: ÖBB-Schaffner zeigte Herz
Niederösterreich
Das Sportstudio
Schlager top, Matt hilft Hirscher & Becker jubelt
Video Show Sport-Studio
„Das wahre Glück“
Die getrennten Muchas sind wieder zusammen
Video Stars & Society
Anna Schmidbauer:
Ein Herz für geschundene Hunde
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.