Sa, 23. März 2019
06.10.2009 10:28

Nicht angegurtet

Beifahrerin bei Pkw-Überschlag aus dem Auto geschleudert

Am Montagabend ist in Bad Gastein eine junge Pkw-Lenkerin von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich über eine Böschung und kam schließlich auf der B167, der Gasteiner Bundesstraße, auf den Rädern zum Stillstand. Die Lenkerin erlitt einen Schlüsselbeinbruch und Prellungen. Ihre Beifahrerin war nicht angegurtet und wurde aus dem Auto geschleudert. Sie erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Die 20-jährige Unfalllenkerin war mit ihrer Cousine als Beifahrerin gegen 21.15 Uhr von Böckstein Richtung Bad Gastein unterwegs. Hinter ihnen fuhr eine dritte, 19-jährige Cousine mit drei weiteren Verwandten im Auto.

Zwischen Böckstein und Bad Gastein setzte die 19-Jährige zum Überholen an. Als sie mit dem vorderen Wagen etwa auf gleicher Höhe war, geriet die 20-Jährige von der rechten Fahrspur nach links und touchierte das überholende Auto ihrer Cousine. Sie verriss ihren Pkw nach rechts, fuhr über eine Böschung, überschlug sich und kam auf der B167 quer zur Fahrbahn auf den Rädern zum Stehen.

Ihre Beifahrerin wurde dabei aus dem Auto geschleudert und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie selbst war angegurtet und zog sich neben Prellungen auch einen Schlüsselbeinbruch zu. Eine Mitfahrerin im Auto der 19-Jährigen erlitt ebenfalls Prellungen. Die Verletzten wurden ins UKH Schwarzach gebracht.

Am Pkw der 20-Jährigen entstand Totalschaden, am zweiten Fahrzeug nur leichter Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Gastein barg das Autowrack und reinigte die Gasteiner Bundesstraße auf einer Länge von mindestens 200 Metern. Die Bundesstraße war für etwa eine Stunde gesperrt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Teenager unter Opfern
Drei Fußgänger von Auto erfasst - schwer verletzt
Niederösterreich
Mit krone.at gewinnen
„Hellboy“: Zwei Fäuste für ein Hallelujah
Pop-Kultur
Vor fast 18 Jahren
Israel - Österreich: Orangen, Steine und Ohrfeigen
Fußball National
„Meteor“ war Werbegag
Mysteriöser Feuerball über L.A. sorgte für Panik
Video Viral
Tragödie am Heimweg
Es gibt noch viele offene Fragen nach Sophies Tod
Oberösterreich
Testspiel-Pleite
Argentinien verliert bei Lionel Messis Comeback
Fußball International
Pleite gegen Hurkacz
Frühes Aus für Dominic Thiem in Miami
Tennis
Verdächtiger „Gefahr“
Mordfall Irene: Neben Strafe droht auch Anstalt
Salzburg
Maggies Kolumne
Absolutes Muss!
Tierecke
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society

Newsletter