12.02.2018 02:38 |

Pleite gegen Admira

Wirbel um Fan-Plakat! Rapid distanziert sich

Die Rapid-Fans bleiben auch eine Woche nach dem Derby-Skandal in den Schlagzeilen. Bei der Auswärtsniederlage gegen die Admira sorgte der Block West in der Südstadt mit einem homphoben Fan-Plakat für Wirbel. Der SK Rapid distanzierte sich von der Wortwahl.

Auf dem Plakat war folgender Satz zu lesen: "Dem Woamen platzt a Wimmerl auf, und ihr machts an Skandal daraus." Die Rapid-Fans dürften sich mit der homophoben Aussage auf Raphael Holzhauser beziehen, der beim Derby von Feuerzeugen getroffen wurde und seine Wunde in die Kamera zeigte.

Via Twitter distanzierte sich Rapid von dem Spruchband (siehe Tweet unten).

"Wir lehnen so eine Wortwahl eindeutig ab, der Verein bedauert das Transparent. Jegliche homophobe Anspielungen sind mit dem Leitbild des SK Rapid nicht vereinbar", betonte Geschäftsführer Christoph Peschek.

Der Bundesliga-Senat beschäftigt sich am Montag mit den Vorfällen beim 325. Wiener Derby.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten