Do, 19. Juli 2018

Ohne Muskelkraft

08.05.2009 17:51

Neue Attraktion: "Wandern" mit dem E-Fahrrad

Mit einer ganz speziellen Attraktion will die Region Südkärnten zusätzliche Urlauber anlocken. Die Gemeinden Bad Eisenkappel, Globasnitz und Gallizien bieten Elektrofahrräder an - damit lässt sich sogar der Paulitschsattel mühelos bezwingen.

Insgesamt wurden zehn Elektrofahrräder angekauft, rund 50.000 Euro wurden dafür ausgegeben. Damit sind ab sofort die Naturschutzgebiete wie Katharina Kogel, Sablatnig Moor und Trögener Klamm fast ohne Muskelkraft erreichbar.

E-Fahrrad meistert locker einige Höhenmeter
Peter Plaimer, Leiter des Regionalmanangements Kärnten (RMK): "Natürlich gibt es auch Elektro-Tankstellen, wo man die Drahtesel füttern kann." Das besondere an den neuen Zweirädern: Man kann damit auch große Steigungen wie den Paulitschsattel bezwingen. Plaimer: "Der Härtetest ist gelungen. Die 900 Höhenmeter wurden mit Leichtigkeit erstrampelt."

Das E-Fahrrad unterstützt nämlich die Muskelkraft massiv. Wer das Hemma-Pilgermuseum in Globasnitz besucht, darf das E-Fahrrad sogar kostenlos ausleihen.

Der Sittersdorfer Bürgermeister Jakob Strauß, auch Vorsitzender der Allianz-Region: "Somit können auch ältere und nicht sportliche Personen unsere Attraktionen kennenlernen." Schon in nächster Zeit sollen weitere Fahrräder gekauft werden.

"Ein Ziel des Projekts ist vor allem auch, die grenzübergreifende Zusammenarbeit mit Slowenien zu forcieren", sagt Plaimer. Bereits vor zwei Jahren wurde die Allianzregion Südkärnten gegründet, der sieben Gemeinden angehören, die am Fuße der Karawanken beheimatet sind.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.