So, 19. August 2018

Camps in der Türkei

03.02.2009 00:32

KSV-Neuzugang bewährte sich im ersten Test

Im Vorjahr sind die Kapfenberger in Belek vom Schnee empfangen worden. Am Sonntag aber wartete an der türkischen Riviera strahlender Sonnenschein und bei lauschigen 18 Grad gleich der erste Test: Trotz Anreisestrapazen (erst um 1:30 Uhr früh ging's in die Betten) gab es gegen den FK Baki aus Baku einen 2:1-Sieg und die Tor-Premiere von Neuzugang Srdjan Pavlov...

Gegen den mit Legionären gespickten Zweiten aus Aserbaidschan (zehn Millionen Dollar Budget) ließ Werner Gregoritsch zwei Garnituren laufen: Der "erste Anzug" (mit dem erfreulich starken Patrick Siegl) unterband robust und zweikampfstark das feine Spiel der Techniker aus Baku und ließ keine Chancen zu, "DSV-Aussteiger" Pavlov sorgte mit einem Abstauber für die 1:0-Pausenführung.

Der jungen Garde (mit Deni Alar) wurde ein Elfer vorenthalten - Bernd Bernsteiner fixierte aber knapp vor Ende per Kopf das 2:1.

"Ein guter internationaler Test", war Werner Gregoritsch (im Bild) zufrieden, "vor allem erste Halbzeit sah man, dass hier was zusammenwächst." Die Neuen? "Alar hat Potenzial, für ihn ist aber noch vieles neu. Pavlov hat gezeigt, dass er uns helfen kann. Er ist ein furchtloser Prellbock, hält den Ball gut, lässt ideal prallen und ist ein Kopfballstarker mehr. Pejic muss nun tüchtig arbeiten - aber Konkurrenz tut bekanntlich gut."

Start kommt zu früh
Für Eric Akoto, den alle nur noch "Franz-Joseph" nennen, seitdem er beim Geschichtetest für die österreichische Staatsbürgerschaft brilliert hat, wird der Saisonstart zu früh kommen - wie für Rauscher, der krank zuhause blieb

Die Bedingungen im Gloria-Hotelketten-Komplex (drei Golfplätze, eigener Strand) sind perfekt. Die beiden Rasenplätze, die sich die "Falken" mit Steaua Bukarest, Tomsk und dem kasachischen Nationalteam teilen und auf denen das türkische Nationalteam seine WM-Vorbereitung abgehalten hat, sind top. Es ist auch kein Thema, einige der acht steirischen Toptalente aufzunehmen, die wegen des bevorstehenden Endes der Stronach-Akademie zu haben wären. Ein wenig quält die Ungewissheit wegen der verliehenen Spieler Reifeltshammer, Lucic, Harb. Es kursieren Gerüchte, dass einige Klubs die Umwälzungen bei DSV Leoben als wettbewerbsverzerrend bei der Liga bekämpfen wollen.

Erster freier Tag bei Sturm
Sturm? Nach der morgendlichen Laufeinheit gab's am Sonntag den ersten freien Tag für Haas & Co.. "Den haben sie sich auch verdient", sagte Sportdirektor Kreuzer, der mit Kärnten wegen Bukva erneut verhandelte. Aber die Fronten sind weiterhin verhärtet.

von Volker Silli aus Belek und Burghard Enzinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.