01.12.2003 18:23 |

Adventure

Baphomets Fluch 3 - Der schlafende Drache

Lang, lang ist es hier, als George Stubbart, gemeinsam mit Nicole Collard, zum letzten Mal gemeinsam die wildesten Abenteuer zu bestehen hatte. Seit 1997 hat sich einiges getan, klassische Adventures verloren zusehends an Bedeutung und die 2D-Darstellung ist schon längst ein alter Hut.
Revolution Software versucht nun mit "BaphometsFluch - Der schlafende Drache" dem totgesagten Genre neues Lebeneinzuhauchen und präsentiert ein Adventure in zeitgemäßem3D-Gewand.
 
Am Anfang der Story stürzt das Flugzeug indem George Stubbart sitzt, während eines Unwetters im tiefstenKongo ab. George war auf dem Weg um einem Wissenschaftler einenBesuch abzustatten, der behauptet eine Maschine entwickelt zuhaben, welche unendlich viel Energie erzeugen kann.
 
Nicole, die Beziehung zu George ist mittlerweilein Brüche gegangen, will in der Zwischenzweit einen Hackerbesuchen, der den Inhalt eines sagenumwitterten Manuskripts entschlüsselthat. Doch sie findet ihn nur noch tot vor und so ist Nicole fürdie Pariser Polizei die Hauptverdächtige in diesem Mordfall.
 
Im weiteren Verlauf der Geschichte, die, teilweisegespickt mit Horrorelementen, Richtung Science Fiction tendiert,treffen natürlich die beiden Charaktere wieder aufeinander.
 
Baphomets Fluch 3 ist ein klassisches Adventure,ohne Actioneinlagen, das fast zur Gänze auf das Lösen,der immer logisch aufgebauten, Rätsel setzt. Der Schwierigkeitsgradbewegt sich dabei allerdings eher auf einem niedrigen Niveau.Nur hie und da gibt es andere Aufgaben, wie das unbemerkte Eindringenin ein Schloss, welches ein wenig an Splinter Cell erinnert. DieGefahr das ein Charakter sein Leben verliert, besteht allerdingswährend der gesamten Spielzeit fast nie.
 
Die Grafik präsentiert sich sehr gelungenund detailverliebt. So wirken die Gesichtszüge der beidenHauptdarsteller sehr natürlich und auch die Animationen könneals gelungen bezeichnet werden. Selbiges gilt für die musikalischeUntermalung die gut den Geschehnissen angepasst wurde. Dank derprofessionellen Sprecher, welche schon den Vorgänger synchronisierthaben, überzeugt auch die Sprachausgabe, welche die Gemütszuständeder Figuren gut zu vermitteln mag.
 
Die Steuerung bietet ebenfalls keinerlei Anlasszur Kritik. Alle Aktionen lassen sich problemlos und einfach ausführen.
 
Fazit
"Baphomets Fluch - Der schlafende Drache" haucht demAdventure Genre zweifellos wieder neues Leben ein. Nur die etwaskurze Spielzeit trübt ein wenig, dass ansonsten sehr positiveGesamtbild. Fans der ersten beiden Teile erwartet allerdings einSpiel, welches mit den Urversionen nur wenig gemeinsam hat, abernichtsdestotrotz eine Menge Spaß macht.
 
System: PS2, PC, XBox
Publisher: THQ/EA
Krone.at-Testurteil: 90%
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol