Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.05.2017 - 06:34
Foto: Zwefo, Karl Rauchberger, APA/EPA/Herbert P. Oczeret

Enormer Ansturm auf "Charlie Hebdo"- Hefte in Wien

17.01.2015, 13:41
Der Ansturm auf die erste Ausgabe des Satiremagazins "Charlie Hebdo" nach den blutigen Anschlägen von Paris ist auch in Wien enorm. Bei der Buchhandlung Morawa auf der Wiener Wollzeile gab es im Vorfeld mehr als 500 Reservierungen, man habe aber nur 70 Exemplare erhalten, hieß es am Samstag gegenüber krone.at. Ob es noch Nachlieferungen geben wird, ist vorerst nicht bekannt. Auch in anderen Zeitschriftenhandlungen Wiens sind die Hefte bereits vergriffen.

Bereits in den frühen Morgenstunden hatten sich vor Trafiken und Zeitschriftenhandlungen Wartende angestellt, um ihren "Charlie Hebdo" zu bekommen. Auf dem Wiener Hauptbahnhof war das Interesse "sehr, sehr groß", wie Maria Bartl von "Press & Books" erzählte. Alle 30 Exemplare, die man bekommen habe, seien jedoch bereits vorreserviert gewesen. Mittlerweile gebe es eine neue Liste, auf der bis 10 Reservierungen von insgesamt 85 Stück vermerkt worden seien.

"Zu wenige" "Charlie Hebdo"- Hefte waren am Samstag auch bei der Buchhandlung Thalia in der Landstraßer Hauptstraße verfügbar. Man habe maximal 20 Exemplare bekommen, die "drei Minuten nach Geschäftsöffnung" weg gewesen seien, sagte Filialleiterin Michaela Bokon.

Zahlreiche An- und Nachfragen

Auch Morawa- Filialleiter Jürgen Müllner bestätigte, dass es derzeit viele An- und Nachfragen wegen des französischen Satiremagazins gebe, und in der Zeitschriftenabteilung sei "Charlie Hebdo" im Moment "die Hauptsache". Schlangen hätten sich nicht gebildet, es sei eher ein ständiges Kommen und Gehen. "Die Schlange ist eher am Telefon", sagte Müllner. "Wir haben von anderen Abteilungen Mitarbeiter in die Zeitschriftenabteilung umbesetzt, weil dauernd Anfragen sind."

300 Exemplare der neuesten Ausgabe von "Charlie Hebdo" waren nach Wien geliefert worden . Ob es auch eine deutsche Übersetzung des französischen Heftes geben wird, ist noch offen. Bislang wurde "Charlie Hebdo" allerdings in zahlreiche Sprachen, darunter auch Arabisch, übersetzt.

17.01.2015, 13:41
AG/mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum