Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 14:36
Foto: E-NJOINT B.V.

Niederländer bringen E- Joint auf den Markt

24.06.2014, 11:58
Eigentlich war es ja nur eine Frage der Zeit: Nachdem die E-Zigarette ja schon seit Längerem einen weltweiten Boom erlebt, wurde nun der erste E-Joint auf den Markt gebracht. Wenig verwunderlich: Der "E-Njoint" kommt aus dem Mutterland der berühmten Coffeeshops, den Niederlanden.

Das im niederländischen Delft ansässige Startup E- Njoint BV hat den Elektro- Joint vor Kurzem auf den Markt gebracht und damit einen echten Verkaufsschlager lanciert. Nach eigenen Angaben produziert E- Joint BV bereits 10.000 dieser elektronischen Tüten pro Tag, berichtet die "International Business Times".

In Clubs und Bars soll der E- Joint auch schon ein echter Renner sein, und dass, obwohl die erste Version des "E- Njoints" mit einem echten Joint eigentlich gar nichts zu tun hat. Denn das Produkt enthält aktuell weder Nikotin, Tabak noch den Cannabis- Wirkstoff THC. Stattdessen gibt es Liquids mit "fruchtigen Aromen", wie der Hersteller  auf seiner Website verrät.

Also doch nur eine E- Zigarette mit Cannabis- Logo? Nicht ganz, denn die nächste Version des E- Joints soll dann nachfüllbar sein, etwa mit einer Cannabis- Flüssigkeit, die sehr wohl THC enthält, oder aber mit echten, trockenen "Kräutern". Anlässlich der Fußball- WM wird im Webshop zudem eine "World Cup 2014"- Edition mit Fußball- Motiv angeboten.

"Verstößt gegen keine Gesetze"

Die E- Joints sollen nicht nur in den Niederlanden, sondern in ganz Europa verkauft werden. Das Produkt sei "völlig harmlos und verstößt gegen keine Gesetze", beteuert das Unternehmen. Das dürfte sich allerdings spätestens dann erledigt haben, wenn man mit der Elektro- Tüte tatsächlich THC konsumieren kann – und sich damit in vielen europäischen Ländern strafbar macht. In Österreich ist der Konsum von Cannabis zwar nicht strafbar, der Besitz aber schon.

Die Unternehmer aus Holland haben unterdessen schon weitere Pläne: Derzeit verhandeln sie mit Tikun Olam, einem Anbieter für medizinische Cannabis- Produkte. Außerdem plant man, die E- Joints auch in den USA auf den Markt zu bringen, denn dort ist der Konsum und Erwerb von Marihuana bereits in einigen Bundesstaaten legal.

24.06.2014, 11:58
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum