So, 27. Mai 2018

Hoch über dem Ring

10.11.2017 10:06

Wien bekommt endlich eine Stadtseilbahn

Baba Bim! London hat eine, Barcelona auch und Rio de Janeiro sowieso - es ist also endlich an der Zeit für die österreichische Metropole. Zumindest wenn es nach dem Verein der Steirer in Wien geht, die das Projekt Stadtseilbahn vorgestellt haben. In luftigen Höhen soll es ab 2019 eine Runde über den Ring in der City gehen. In nur einer Station kann man dann vom Schwedenplatz zum Stadtpark schweben.

Wie oft gab es nicht schon die Diskussion um eine Stadtseilbahn in Wien. Die Rede war bereits von Gondeln auf den Kahlenberg, von der Investoren träumen. Auch eine Seilbahn zwischen Hütteldorf und Ottakring über Steinhof wurde bereits diskutiert. Sogar eine in Transdanubien, nämlich von Strebersdorf nach Aspern, war schon im Gespräch. Bald soll es nun tatsächlich ein Verkehrsmittel in Wien geben, das in luftigen Höhen "fährt", aber ganz woanders.

#Mitten in der City

Den Wiener Ring einmal wie ein Vogel erleben. Das soll in gar nicht langer Zeit möglich sein. In zwei Jahren sollen Einheimische und Touristen dank einer Stadtseilbahn die Möglichkeit dazu haben. Die Fahrtzeit für eine Ringrunde wird etwa 25 Minuten betragen und 11,11 Euro kosten. Die geplanten Stationen der Wiener Stadtseilbahn sind Hofburg, Rathaus, Schottenring, Schwedenplatz, Stadtpark, Staatsoper und wieder zurück zur Hofburg.

#Futuristische Glaskuppel

Um dem städtischen Bild gerecht zu werden, wird man auch nicht mit Gondeln über den Ring schweben, sondern mit einer Art Sessellift in einer Glaskuppel. Auf dem rund fünf Kilometer langen Ring werden im Abstand von rund 200 Metern 25 Seilbahnstützen aufgestellt. Startschuss für das Projekt fällt am 11. November um 11:11 Uhr, pünktlich zum Faschingsbeginn. Kosten soll das Bauprojekt rund 25,3 Mio. Euro.

November 2017

Was meint ihr dazu? Braucht Wien eine Stadtseilbahn? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden