Mo, 11. Dezember 2017

Attacke im Gehege

07.11.2017 21:11

Russland: Zoo-Pflegerin von Tiger schwer verletzt

In einem russischen Zoo ist eine Tierpflegerin von einem Sibirischen Tiger (auch als Amurtiger bezeichnet) angegriffen und schwer verletzt worden. Der Gesundheitszustand der Frau sei zwei Tage nach der Attacke in der Stadt Kaliningrad in der gleichnamigen russischen Exklave "stabil", sagte eine Zoosprecherin am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP.

Die Pflegerin sei am Sonntag in den Käfig des Amurtigers "Taifun" gestiegen, während Besucher zusahen, und wollte den Bereich reinigen. "Taifun" sei jedoch aus einem Gehege innerhalb seines Käfigs entkommen und habe sie angegriffen. Einem lokalen Fernsehsender sagte eine Besucherin, der Tiger "schlitzte die Arme der Tierpflegerin auf", diese habe versucht sich zu verteidigen.

Die umstehenden Besucher des Zoos in Kaliningrad begannen, den Tiger mit Tischen und Stühlen aus einem Restaurant zu bewerfen, um ihn von der Frau abzulenken. Laut Zeugenaussagen dauerte die Attacke etwa zehn Minuten, erst dann konnte sich das Opfer in einen sicheren Bereich retten.



Tierpflegerin ist bereits außer Lebensgefahr
Am Dienstag befand sich die Tierpflegerin nach Angaben der Zoosprecherin zwar noch im Krankenhaus, schwebte jedoch nicht mehr in Lebensgefahr. Der 16-jährige Sibirische Tiger hatte laut der Sprecherin nie zuvor einen Menschen angegriffen. Ermittlungen würden wahrscheinlich auf "Fahrlässigkeit" und menschliche Fehler als Ursache des Angriffs hinauslaufen.

Der Amurtiger ist in China und Russland beheimatet und lebt für gewöhnlich in verschneiten Wäldern.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden