Fr, 24. November 2017

Konjunkturaufschwung

02.11.2017 09:34

Zahl der Arbeitslosen auf unter 400.000 gesunken

Erfreuliche Nachricht vom Arbeitsmarkt: Da der Konjunkturaufschwung in Österreich weiter anhält, ist die Zahl der Arbeitslosen weiter rückläufig. Ende Oktober waren im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,6 Prozent weniger Personen ohne Job. Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet waren 393.029 Personen (-18.922) ohne Beschäftigung. Nach nationaler Definition bedeutet das einen Rückgang der Arbeitslosenquote auf 7,9 Prozent.

Ende Oktober gab es 315.722 vorgemerkte Arbeitslose - um 7,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Schulungsteilnehmer beim AMS stieg hingegen um 8,6 Prozent auf 77.307 Personen, teilte das Sozialministerium am Donnerstag mit.

Arbeitslosenzahlen sinken seit März
Die Arbeitslosenzahlen in Österreich sinken seit März kontinuierlich. Zwischen Mitte 2011 und Ende 2016 waren sie noch stetig angestiegen und hatten ein Rekordhoch in der Zweiten Republik erreicht.

Fast 60.000 offene Stellen
Das vergleichsweise starke heimische Wirtschaftswachstum lässt auch die Zahl der Stellenanzeigen kräftig steigen: Jene der gemeldeten offenen Stellen erhöhte sich Ende Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat hierzulande um 44,5 Prozent auf 59.202. Die Zahl der unselbstständig Beschäftigten stieg laut einer vorläufigen Prognose um 65.000 Personen auf 3,676 Millionen.

Gute Nachrichten auch aus Deutschland
Im Zuge des Herbstaufschwungs ist die Zahl der Arbeitslosen auch in Deutschland zurückgegangen: Im Oktober wurden 2,389 Millionen Betroffene verzeichnet. Das ist der niedrigste Wert in diesem Monat seit der Wiedervereinigung. Im Vergleich zum September nahm die Zahl der Erwerbslosen um 60.000 ab, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Jobsucher um 151.000 zurück.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden