Mo, 21. Mai 2018

Dreh in Kärnten

26.08.2017 15:15

Actionfilm zeigt tolle Szenen auf Kölnbreinsperre

Nach Obertilliach in Osttirol, wo man 2015 einen James Bond-Streifen gedreht hatte, war im Vorjahr die Kölnbreinsperre im Maltatal Kulisse für eine spektakuläre Filmszene. Der tamilische Action-Kracher "Vivegam" hatte am Donnerstag Premiere. Er zeigt einige Sekunden atemberaubende Aufnahmen vom Staudamm.

Für diese kurze Sequenz hatten sich mehr als 100 Leute tagelang im Berghotel Malta einquartiert, samt Fahrzeugen und drei Hubschraubern. "Hauptdarsteller ist Ajith Kunar", erzählt Verbund-Sprecher Robert Zechner. "In seiner Heimat feiert man ihn wie Silvester Stallone. Er war mit eigenem Koch angerückt; für ihn wurde das Hotel wie eine Festung abgeschirmt."

Der Schauspieler ist Tamile und der Superstar der tamilischen Filmproduktion. "Kollywood" - bennannt nach dem Entstehungsort Kodambakkam an der Ostküste Südindiens - bringt pro Jahr an die 900 Filme heraus. Ihr Markenzeichen sind besonders Kampfkunstszenen.

Serina Babka, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden