Do, 18. Jänner 2018

Chancen für Export

04.07.2017 16:39

Wirtschaftsmissionen: Hightech-Hub und grüne Expo

Energie- und Umwelttechnik aus Kärnten sind weltweit gefragt. Vom Holz-Systembau bis zum Photovoltaik-Produzenten zeigen heimische Unternehmer derzeit auf der Expo in Kasachstan, was sie können. Heute, Mittwoch, macht sich eine zweite Kärntner Delegation auf nach Irland: Start-ups auf Besuch bei Google, IBM.

Auf zwei großen Missionen wollen heimische Politik und Wirtschaft neue Beziehungen aufbauen und den Export stärken. Für 41 Teilnehmer ging es heute bereits um drei Uhr früh auf nach Irland, um auf der grünen Insel die Gründerszene zu erkunden.

"Das Interesse ist enorm. 41 Teilnehmer sind bei der Start-up-Reise dabei. Information, Kontakte, Vernetzung und Kooperationsanbahnungen stehen in Dublin im Mittelpunkt", erklärt Außenwirtschaftsleiter Meinrad Höfferer. Besuche in den neuen Brutstätten der Gründerszene und bei großen Vertretern der High-Tech und IT-Branche im irischen Pendant zum Silicon Valley, den Silicon Docks, stehen am Plan. Alleine in Dublin gibt es 1200 junge, innovative Unternehmen. "Wir eröffnen unseren Start-ups neue Chancen in einem der aufstrebenden Hotspots der europäischen Gründerszene", erklärt Landesrat Christian Benger.

Finanziert wird die Exportoffensive mit je 500.000 Euro von Wirtschaftsreferat und Wirtschaftskammer.

5000 Kilometer weiter östlich von Dublin führen Landeshauptmann Peter Kaiser und Umweltlandesrat Rolf Holub derzeit eine Kärntner Delegation bei der Expo "Future Energy" in Astana an. Hier präsentieren Kärntner Unternehmer ihre Stärken in der Energie- und Umwelttechnik. Ein Sektor, in dem das Gastgeberland Kasachstan großen Nachholbedarf hat: Der Anteil Erneuerbarer Energie beträgt nur drei Prozent. Bis 2020 sollen es 20 Prozent sein. Unternehmen, wie GREENoneTEC, Urbas, PV-Invest, Kärnten Solar, Holz-Systembau Weissenseer, wittern großes Potenzial.

Thomas Leitner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden