So, 17. Dezember 2017

Tierische Begegnung:

24.06.2017 16:29

"Der Bär brüllte mich an und ich brüllte zurück!"

"Meister Petz" sorgt nach der Plünderung mehrerer Bienenstöcke, aufgerissener Siloballen sowie dem Riss eines Kalbes weiterhin für Aufregung rund um Maria Rain. Jetzt kam der Zottel einem Jäger auch noch gefährlich nah: "Der Bär richtete sich vor mir auf und brüllte mich an", schildert Karl Plasch der "Krone".

"Ich hätte mir nie gedacht, dass ich jemals einem Bären so nahe kommen werde und schon gar nicht bei uns zu Hause!" Noch Tage nach dem Vorfall steckt der Schrecken Karl Plasch in den Knochen: "Ich weiß, was ich tue, aber ich hatte nur einen Stock dabei." Doch der Reihe nach: Weil in Obertöllern Wiesen gemäht wurden, war der erfahrene Jäger unterwegs, um junge Kitze aus dem hohen Gras zu jagen und sie damit vor dem Mähtod zu bewahren. "Dabei bin ich bei einem Teich vorbei gekommen. Ich sah, dass das Schilf niedergetreten war", so Plasch, der der Spur folgte.

"Plötzlich richtete sich vor mir der Bär auf, brüllte - und ich brüllte zurück. Da flüchtete der Bär, schwamm durch den Teich und verschwand. Das Großraubtier war nur drei Meter von mir entfernt." Plasch schätzt, dass der Bär etwa drei bis vier Jahre alt ist. "Ein ganz schöner Lackl, der hier, etwa 150 Meter von der Siedlung entfernt, sein Tageslager hatte. Ich darf gar nicht nachdenken, was alles hätte passieren können. Wenn es etwa eine Bärin mit Jungen gewesen wäre, dann wär’s wohl mit mir vorbei gewesen. Eine solche Begegnung wünsche ich jedenfalls niemandem." Erst kürzlich hat auch eine Autofahrerin den Bären auf dem Radsberg gesehen.

Hannes Wallner, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden