Di, 12. Dezember 2017

Vier Verletzte

04.06.2017 19:08

Schwerer Unfall im Katschbergtunnel

Vier verletzte Personen forderte ein Unfall im Katschbergtunnel Sonntagfrüh. Während ein 50-jähriger Deutscher Autofahrer von einem Pongauer (25) überholt wurde, streifte er die Gehsteigkante, touchierte beide Tunnelwände und überschlug sich. Der Deutsche hatte auch einen Anhänger voller Modellflugzeuge mitgezogen, der beim Unfall abriss und in seine Einzelteile zerlegt wurde.

Den Einstazkräfen, darunter auch Feuerwehrmännern der Feuerwehr Rennweg, bot sich beim Eintreffen am Unfallort ein wahres Trümmerfeld. Sofort wurden der verlezte Deutsche und seine zwei Mitfahrerinnen, seine Frau und seine schwerverletzte Schwiegermutter, aus dem am Dach liegen gebliebenen Auto geborgen. Der Pongauer kam mit leichten Verletzungen davon. Ein bei ihm vorgenommener Alkotest ergab ein Promille. Ihm wurde noch vor Ort der Führerschein abgenommen. Der Katschbergtunnel musste für zwei Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Feuerwehren St. Michael/Lungau und FF St. Peter/Oberdorf aus Salzburg, die Feuerwehr Rennweg, das Rote Kreuz, mehrer Polizeistreifen und die Asfinag mit Kehrmaschinen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden