So, 19. November 2017

Zeuge half Buben

13.05.2017 22:51

Autolenkerin ließ verletztes Kind liegen

Völlig rücksichtslos und unverständlich ist das Verhalten einer 53-jährigen Mutter aus Attnang-Puchheim: Sie rammte mit ihrem Auto auf einer Kreuzung ihres Heimatortes einen zehnjährigen Buben auf seinem Mountain-Bike. Das Kind stürzte, blieb verletzt liegen - doch die Unfalllenkerin flüchtete vom Unglücksort.

Mit seinem Zweirad wollte Elham die Wankhamerstraße überqueren. In diesem Augenblick kam die 53-Jährige mit ihrem Renault daher, erfasste das Kind und schleuderte es auf die Gegenfahrbahn. Kurz stieg sie noch auf die Bremse, fuhr dann aber weiter. Hinter ihr lag der verletzte Elham auf der Fahrbahn - um den sich zum Glück gleich ein couragierter Augenzeuge kümmerte, der Helfer alarmierte und der Polizei Hinweise auf die flüchtige Lenkerin geben konnte.

Unfalllenkerin leugnet Crash

Trotz verdächtiger  Unfallspuren an ihrem Pkw sagte sie: "Ich war es nicht, ich hatte keinen Unfall!" Sie wurde bei der Welser Staatsanwaltschaft angezeigt.

Autorowdy ausgeforscht
Wegen Fahrerflucht angezeigt wurde auch ein Autofahrer (39) aus Eberstalzell: Er soll einen E-Bike-Lenker (73) aus Vorchdorf, der mit einem Freund auf einer Gemeindestraße seines Heimatortes unterwegs war, angefahren und verletzt haben. Nach dem Crash sagte er dem Opfer seine Telefonnummer und fuhr weg, vorbei an den ankommenden Einsatzautos mit Blaulicht. Daheim sperrte er sich in seiner Wohnung ein.

Johannes Nöbauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden