Fr, 15. Dezember 2017

Villacher Fasching

27.02.2017 12:15

"Lei-lei" mit Trump und dem langem Lulatsch

Seit 54 Jahren sendet der ORF die Höhepunkte der Faschingssitzungen aus Villach. Die Narren aus der Draustadt sind damit die weltweit älteste Unterhaltungssendung. Das muss man sich einmal vorstellen: Als die Premiere von "Lei-lei" im Fernsehen lief, war noch John F. Kennedy US-Präsident.

Womit die beschreibende Kurve zum aktuellen Programm eine leichte ist. Wenn Helmut Binter als Donald Trump "live" aus Washington zugeschaltet wird, ist ein Höhepunkt erreicht. Wobei: Beim echten Trump ist man ja nicht ganz sicher, ob er selbst Teil eines Faschingsprogrammes ist.

Ansonsten gilt für die Villacher: "The same procedure as every year." Das närrische "Dinner for one" besteht aus dem EU-Bauer, der den Politiker einschenkt, dem "Noste" mit seiner Bauernschläue und dem keppelnden Ehepaar Sonja Juchart und Franz Kleinbichler mit ihren Szenen einer Ehe.

Dazu Musik und mit Hans-Jörg Petrik ein Jungstar, der schon durch seine Physiognomie unterhält: geschätzte drei Meter groß und 50 Kilo leicht. Der "lange Lulatsch" ist auf der Bühne (!) ein begnadeter Ungustl. Herrlich!

Schwächen und Handlungsbedarf haben die Villacher aber auch: Die klassische ORF-Parodie fehlt. Da kann die "Silbereisen-Show" nicht einspringen. Und die Lücke, die der "Apotheker" als Prangerredner hinterließ, ist weiter offen.

Die Villacher Sitzung steht heuer im Zeichen des Abschieds: Gernot Bartl, Kanzler und Schnauzbart der Nation verabschiedet sich von der Bühne. Also: Heringssalat und Krapfen vorbereiten, am Dienstagabend um 20.15 Uhr geht's los.

Fritz Kimeswenger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden