Di, 20. Februar 2018

Mannequin-Challenge

02.12.2016 12:40

Blauröcke wurden zu lebendigen Schaufensterpuppen

Der neuste Hype im Internet ist die sogenannte "Mannequin-Challenge". Es gibt schon zahlreiche erstaunliche Videos auf Facebook, Twitter, Youtube, etc... in denen sich die Akteure in lebendige Schaufensterpuppen verwandeln.

Wie funktioniert die Challenge? Während der Kameramann das Geschehen in Echtzeit filmt, verharren die Protagonisten an Ort und Stelle und es wirkt so, als würde die Zeit still stehen. Auch die Feuerwehr Völkermarkt hat ein Video gedreht, das derzeit für staunende User und zahlreiche "Gefällt mir"-Klicks sorgt.

In dem knapp dreiminütigen Video "frieren" die 35 Blauröcke und Retter des Roten Kreuz während eines simulierten Autounfalls ein. "Wir haben tolle Videos von der Wiener Polizei, einem Motogp-Team und anderen Organisationen gesehen. Ich habe mich daraufhin mit meinen Kameraden abgesprochen, ob wir auch ein Video machen sollten", erklärt Rahman Ikanovic, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Völkermarkt: "Nach dem Erfolg unseres Imagefilms hoffen wir, dass auch dieser Film sehr vielen Menschen gefallen wird", so Ikanovic weiter.

Unter dem Motto: "Wir stehen niemals still. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit", fand das Challenge-Video nun seinen Weg ins Netz und wurde bereits tausendfach bestaunt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden