Sa, 20. Jänner 2018

Ak-Ausstellung

05.10.2006 19:05

Feuer auf der Seele

Anatole Ak (50) stellt in der Galerie in der Schmiede in Pasching neueste Werke vor. Rot dominiert und leuchtet den Bildraum kräftig aus, sparsame grafische Kürzel mischen sich ein. Der Künstler hat seine Werkschau mit dem Titel „Hinterweltwelt“ versehen. Ak weiß, dass sich hinter der Oberfläche der Wirklichkeit viel auftun kann.

Anatole Ak ist sowohl Malern des Informellen zuzurechnen als auch ein Nachfolger des Kleckskünstlers Jackson Pollock. Im Wechselspiel zwischen Formlosigkeit und Formsuche schwingen seine dynamischen Bilder, die hinter die Kulissen der tagtäglich gelebten Realität führen. In der Komposition der Farbklänge lässt er sich von Sinneseindrücken leiten, die er in träumerische Farbwelten umsetzt. Malerei wird bei ihm zum Dialog zwischen Auftragen von Farbe und Aufreißen der Oberfläche, um darunterliegende Schichten freizulegen.

Er selbst sieht das Kunstwerk als Sinneserlebnis und Spiegel der Gefühle, und seine Hingabe an das Schöpferische springt wie ein Funke auf den Betrachter über. Die Galerie in der Schmiede in Pasching zeigt erstmals umfassend, wie sich der Linzer das Feuer von der Seele malt.

Galerie in der Schmiede, Dörnbacherstr. 5: bis 14. 10., Mo bis Fr 10 - 12, Di 17 - 20, Fr 15 - 18 Uhr

 

 

Foto: Galerie in der Schmiede

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden