Do, 19. April 2018

"Sicherer Schulweg"

15.11.2016 17:05

Kinder mahnen Verkehrssünder

Gegen die Einbahn fahren und Schüler gefährden! Seit langem gibt’s solche Probleme in der Triester Straße vor der Volksschule Lind ob Velden. Dienstag schritten die Kinder selbst zur Tat: Sie stellten eine von einer Schülerin selbst gemalte Tafel als Warnschild auf.

"Wir hoffen, dass dieses tolle Schild seine Wirkung hat", sagt Heinz Höffernig von der Polizei-Inspektion Velden. Die Einbahnregelung vor der Schule in der Triester Straße wird immer wieder ignoriert. "Wir haben schon viele Verkehrssünder erwischt, die unsere Schüler in Gefahr bringen", bestätigt Direktor Christian Zeichen.

Doch der Einsatz von Polizei und Lehrern hat wenig genützt. Nun machen sich die Schüler stark. Dienstag wurde das Schild von Giulia Oliver, deren Entwurf aus einem Zeichenwettbewerb als Sieger hervorging, aufgestellt. Sie malte einen Polizisten mit Fahrverbotsschild, was bedeutet: "Halt Stopp!" Zeichen: "Wir hoffen, das es abschreckt."

Melden Sie Gefahrenstellen am Schulweg - und zwar an: schulweg@kronenzeitung.at oder per Brief an Kärntner Krone, Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt, Kennwort: Sicherer Schulweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden