Di, 17. Oktober 2017

Historiendrama

20.09.2016 17:00

„Bergfried“: Über das Massaker in Italien

Es ist eine wahre Begebenheit, die Regisseur und Drehbuchautor Jo Baier am Mittwoch um 20.15 Uhr auf ORF 2 aufgreift: "Zwei Buben überleben 1944 das Massaker deutscher Soldaten an italienischen Zivilisten. Einen davon mache ich zum fiktiven Helden meiner Geschichte und lasse ihn jenen Mann suchen, der seine ganze Familie auf dem Gewissen hat."

Neben den Stars Peter Simonischek und Gisela Schneeberger hat man den bislang unbekannten Italiener Fabrizio Bucci mit der Hauptrolle des Slvatore besetzt.

"Fabrizio hat sich, ohne ein Wort Deutsch sprechen zu können, mit einem Video beworben und setzte sich gegen alle Mitbewerber durch", so Produzent Marc Müller-Kaldenberg von der Ziegler-Film. "Damit hat er der Figur und deren Fremdheit eine ganz besondere Authentizität gegeben."

Simonischek reizte an seiner Figur des Kriegsverbrechers Stockinger die "Banalität des Bösen. Dass sein Leben scheinbar gar keine Spuren mehr von der Vergangenheit aufweist." Erst in direkter Konfrontation mit Salvatore beginnt die Fassade zu bröckeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden