Di, 12. Dezember 2017

"Parkplatz im All"

20.08.2016 15:36

US-Astronauten montierten Andockstation an ISS

Neuer Haltestelle im All: Zwei Astronauten haben bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS eine neue Andockstation für US-Raumschiffe montiert. Damit trafen Jeff Williams und Kate Rubins wichtige Vorbereitungen für die angestrebte Wiederaufnahme bemannter Flüge aus den USA zur ISS. "'Parkplatz' auf der Station geöffnet", teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit.

Die Andockstation IDA-2 ist für bemannte Raumschiffe privater US-Unternehmen wie SpaceX und Boeing gedacht. Die USA wollen künftig wieder selbst Menschen ins All befördern. Seit dem Ende des Shuttle-Programms 2011 fliegen US-Astronauten mit russischen Sojus-Kapseln vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan zur ISS. Berichten zufolge ist unklar, ob die Nasa ihren Vertrag mit der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos für die Beförderung von Astronauten zur ISS über das Jahr 2019 hinaus verlängern will.

Eine zweite Andockstelle soll bei einem späteren Außeneinsatz voraussichtlich 2017 montiert werden. Die Nasa bezeichnete die Pläne für die zwei neuen Stationen als "wichtigen Meilenstein für die Bemühungen, bemannte Raumflüge aus den USA wieder aufzunehmen". Die ISS sei nun bereit für eine neue Epoche der Raumfahrt mit Flügen kommerzieller Raumschiffe, erklärte die Nasa mit.

Rasanter Sechs-Stunden-Einsatz
Der Einsatz am Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde dauerte rund sechs Stunden. Williams und Rubins arbeiteten ihre Aufgaben gut 20 Minuten schneller ab als geplant. Für Rubins war es der erste Außeneinsatz in ihrer Karriere. Williams stieg zum vierten Mal ins freie Weltall aus. Derzeit arbeiten auf der ISS noch ein Japaner und drei Russen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden