Fr, 15. Dezember 2017

Bei Luftangriff

13.05.2016 05:46

Israel tötet Hisbollah-Kommandant in Syrien

Die libanesische Schiitenmiliz Hisbollah hat am Freitag den Tod ihres Kommandanten Mustafa Badreddin bekannt gegeben. Libanesischen Medienberichten zufolge wurde er bei einem israelischen Luftangriff in der Nähe des Flughafens der syrischen Hauptstadt Damaskus getötet. Bekannt war Badreddin vor allem als mutmaßlicher Drahtzieher des Mordes am früheren libanesischen Premier Rafik Hariri im Februar 2005.

Badreddin saß in den 80er-Jahren wegen einer Bombenserie in Kuwait in Haft. Während der irakischen Invasion im Golfemirat konnte er fliehen, in den vergangenen Jahren wurde er unter anderem auch im Iran vermutet.

Israel flog Anti-Hisbollah-Angriffe in Syrien
Israel und die Hisbollah sind verfeindet. Im Sommer 2006 kam es nach Raketenbeschuss aus dem Libanon zu wochenlangen kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der israelischen Armee und der Schiitenmiliz. Im seit 2011 tobenden syrischen Bürgerkrieg unterstützt die Miliz den bedrängten Machthaber Bashar al-Assad. Erst kürzlich hat Israel eingeräumt, "Dutzende" Luftangriffe gegen Hisbollah-Ziele in Syrien geflogen zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden