Di, 16. Jänner 2018

Sonderprogramm

21.04.2016 14:21

"Tag der Wissenschaft" auf ORF III

Anlässlich der "Langen Nacht der Forschung" erklärt ORF III den 22. April 2016 zum "Tag der Wissenschaft". Ab 8.05 Uhr steht ein umfangreiches Sonderprogramm mit Dokumentationen und Porträts wichtiger heimischer Forscher auf dem Spielplan.

Barbara Stöckl und Andreas Heyer melden sich in mehreren Live-Schaltungen (17.00, 21.00, 21.50 und 22.40 Uhr) aus der Donau-Universität Krems und vom Wiener Heldenplatz, wo ihnen namhafte Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Politik wie Reinhold Mitterlehner, Markus Hengstschläger, Peter Filzmaier sowie Sabine Ladstätter Rede und Antwort stehen. In zahlreichen Beiträgen werden verschiedene Forschungsstandorte und Innovationen aus ganz Österreich vorgestellt.

Carnuntum als "Stadt der Gladiatoren"
Im Hauptabend rekonstruiert Klaus T. Steindl anhand des Fundes einer monumentalen Gladiatorenschule aus der Römerzeit die Bedeutung von Carnuntum als "Stadt der Gladiatoren" (20.15 Uhr), bevor die Dokumentation "Ephesos - Weltstadt der Antike" (21.10 Uhr) zur archäologischen Grabungsstätte in der Nähe der türkischen Stadt Izmir blickt. Was ursprünglich als Schatzsuche nach dem geheimnisumrankten "Tempel der Artemis" begann, wurde unter österreichischer Leitung zu einer systematischen Aufarbeitung unzähliger Funde, die mit Namen wie Krösus, Alexander dem Großen, Marcus Antonius, Cleopatra, Apostel Paulus, Evangelist Johannes und der Gottesmutter Maria eng verbunden sind.

Eric Kandel sucht das Gedächtnis
Eine weitere Dokumentation begleitet schließlich den österreichischen Hirnforscher Eric Kandel "Auf der Suche nach dem Gedächtnis" (22.00 Uhr). Nach dem Einmarsch der Hitlertruppen musste der gebürtige Wiener im Alter von neun Jahren sein Heimatland verlassen. Sein Forschungsthema hängt eng mit seinen traumatischen Kindheitserinnerungen zusammen. Mit Filmemacherin Petra Seeger wagte Eric Kandel eine persönliche Reise in sein eigenes Gedächtnis.

Wissenschaftler beim "science.talk"
Zum Abschluss des Wissenschaftstags begrüßt Barbara Stöckl die ganze Nacht heimische Wissenschaftler zum "science.talk"-Gespräch (ab 23.15 Uhr), unter anderem Neurowissenschaftler Eric Richard Kandel, Genetiker Josef Penninger, Biochemikerin Renée Schröder und Quantenphysiker Anton Zeilinger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden