Mo, 18. Dezember 2017

Nach Schulschluss

25.02.2016 10:39

Zwei Buben bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Zwei Volksschüler sind am Mittwoch in der Steiermark beinahe gleichzeitig bei Verkehrsunfällen schwer verletzt worden. In Kainbach nahe Graz lief ein Sechsjähriger hinter einem stehenden Linienbus über die Straße und gegen die Fahrertür des Autos einer 30-jährigen Lenkerin. In Hartberg wollte ein Siebenjähriger eine stark befahrene Straße überqueren - der Lenker eines Kleinbusses konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste das Kind.

Der Sechsjährige in Graz-Umgebung war kurz nach 13 Uhr aus dem Bus ausgestiegen und wollte zum Wagen seiner Mutter gehen, die zusammen mit der Großmutter auf ihn wartete. Hinter dem Bus hatte er aber laut Polizei das herannahende Auto der 30-jährigen Kindergartenpädagogin nicht gesehen. Der Sechsjährige lief gegen den Wagen und erlitt dabei einen Bein- sowie einen Schädelbruch.

Ebenfalls nach Schulschluss wollte auch der Siebenjährige in Hartberg eine Straße überqueren. Dabei nahm der Bub jedoch nicht den nahe gelegenen Schutzweg, sondern die Abkürzung über die stark befahrene Wechsel-Bundesstraße (B54). Der Fahrer eines Kleinbusses hatte keine Chance mehr abzubremsen, als ihm der Schüler genau vor das Fahrzeug lief. Das Kind wurde erfasst und erlitt Brüche am linken Bein sowie an der Hüfte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden