Sa, 18. November 2017

Aus für sexy Bilder

07.05.2014 06:00

RiRi trieb‘s zu nackig: Instagram-Profil gelöscht

Schüchtern ist Rihanna ja bekanntlich nicht. Die Fans freut's, denn sie werden regelmäßig mit heißen und oft sehr freizügigen Schnappschüssen der Sängerin auf ihrem Instagram-Profil versorgt. Bis jetzt, denn nun wurde dem Facebook-Ableger das nackige Foto-Treiben von Rihanna zu bunt. Die Konsequenz: Wer jetzt nach Rihannas Instagram-Profil sucht, der wird es nicht mehr finden.

Das Cover des französischen Männermagazins "Lui" könnte das Fass endgültig zum Überlaufen gebracht haben. Denn auf dem Titelblatt präsentiert sich Rihanna oben ohne. Im Inneren des Magazins ging es nicht weniger freizügig zu, wie die Sängerin eindrucksvoll mit weiteren Bildern des Shootings auf Instagram bewies.

Kurz nachdem RiRi die heißen Bilder auf ihr Profil hochgeladen hatte, waren sie jedoch auch schon wieder verschwunden. Laut "TMZ" gab es für die aus Barbados stammende Popdiva eine Abmahnung von Instagram, da diese Nackedei-Bilder gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen hätten. Daraufhin löschte die 26-Jährige die Bilder und lud sie kurzerhand auf Twitter wieder hoch. Dort sind sie übrigens immer noch zu bewundern.

Rihanna jetzt offline
Dennoch werden Fans der Sängerin jetzt enttäuscht sein: Denn wer jetzt auf instagram.com/badgalriri geht, der kann nur noch den Hinweis lesen, dass diese Seite nicht mehr zu finden ist. Dabei soll Rihannas Profil zunächst nur versehentlich offline gegangen sein, heißt es auf "BuzzFeed". Kurz danach ist es aber endgültig gelöscht worden.

Scheint fast so, als sei Rihanna der ganze Trubel um ihre Nacktbilder einfach zu viel geworden. Wer dennoch nicht auf Nachrichten der Sängerin verzichten möchte, wird in Zukunft aber wohl wieder auf Twitter zurückgreifen müssen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden