Mo, 11. Dezember 2017

13 mm lang und blind

21.04.2012 08:00

Neue Flohkrebs-Art in Höhle in den USA entdeckt

Im US-Bundesstaat New Mexico haben Wissenschaftler eine bis dato unbekannte Flohkrebs-Art (Bild) entdeckt. Laut Angaben des Bureau of Land Management (BLM) wurde das Garnelen-ähnliche Tier im Wasser einer Höhle nordöstlich des Carlsbad-Caverns-Nationalparks, der weltweit für seine Tropfsteinhöhlen bekannt ist, gefunden.

Das fast durchsichtige Tier, das keine Augen besitzt, ist nur etwa 13 Millimeter lang, berichtete Jim Goodbar, Höhlen- und Karst-Spezialist des BLM, der an der Entdeckung beteiligt war. "Es passiert nicht jeden Tag, dass eine neue Art in einer unserer Höhlen entdeckt wird. Es gibt noch viel, das wir nicht über das Leben unter der Erdoberfläche wissen."

Erste Untersuchungen von Experten haben gezeigt, dass das Krebstier, das noch keinen Namen erhalten hat, eng verwandt ist mit einer ebenfalls blinden Flohkrebs-Art namens Parabogidiella amerciana, die erst 1980 in den sogenannten Edwards Aquifers, einem Höhlengewässer in Texas, entdeckt wurde.

Das Bureau of Land Management (Landverwaltungsamt) ist eine dem US-Innenministerium unterstellte Behörde mit Sitz in Washington, der seit ihrer Gründung im Jahr 1946 die Verwaltung und wirtschaftliche Verwertung von öffentlichem Land in den Vereinigten Staaten obliegt. Ihre rund 9.000 Mitarbeitern sind zuständig für ein mehr als eine Million Quadratkilometer großes - nicht zusammenhängendes - Gebiet, überwiegend im westlichen Teil der Vereinigten Staaten inklusive Alaskas.

Seit Mitte der 1990er-Jahre wurden große Flächen des vom Bureau of Land Management betreuten Lands unter Naturschutz gestellt, sodass die Behörde seit diesem Zeitpunkt auch einer der wichtigsten Verwalter von Schutzgebieten ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden