Do, 24. Mai 2018

"Wie eine Bombe"

14.04.2011 11:30

Blechteil schlägt in Fahrerkabine von Lastwagen ein

Da ist ein Schutzengel mitgefahren! Als ein Kolbnitzer am Mittwoch mit seinem Lkw auf der Sachsenburger Draubrücke unterwegs war, flog ihm ein Blechstück entgegen, das von einem anderen Lastwagen geschleudert worden war. Es krachte in seine Windschutzscheibe, diese barst – der 48-Jährige blieb unverletzt!

"Es hat eingeschlagen wie eine Bombe!" Das weiß Wilhelm Wallner noch ganz genau. Obwohl "das Ganze in einer Sekunde vorbei war". Der Kolbnitzer hatte Rundholz geladen und war unterwegs zum Abladen. Mitten auf der Draubrücke in Sachsenburg flog ihm das Metallstück gegen die Windschutzscheibe: "Wie wir später erkannten, war es eine alte Dachrinne, sie wurde durch den Fahrtwind von einem entgegenkommenden Lkw geschleudert."

Das Metall schlug gegen seine Scheibe, Splitter flogen in Wallners Gesicht. "Ein paar kleine bekam ich sogar ins Auge." Etwas anderes machte dem 48-Jährigen aber mehr Sorgen: "Ich versuchte, das Lenkrad nicht zu verreißen; sonst wäre ich durch das Brückengeländer gekracht und in die Drau gestürzt." Der Kolbnitzer kuppelte daher aus und ließ seinen Transporter einfach langsam ausrollen.

"Der Schaden ist recht heftig"
"So einen Unfall hatte ich noch nie", sagt der Transporteur, der jetzt eine Woche kein Fahrzeug hat. "Der Schaden ist doch recht heftig; auch das Armaturenbrett ist kaputt." Der Lenker des Lasters, der die Dachrinne verloren hatte, war weitergefahren und konnte erst in Spittal angehalten werden. Wallner: "Vielleicht hat er das Ganze gar nicht mitbekommen."

Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden