Fr, 24. November 2017

Verkehrs-Murks

22.02.2011 15:30

Geld fehlt für zweite Schienenachse in Linz

"Alles andere als eine U-Bahn ist auf dieser Trasse nicht machbar", kontert der Linzer Verkehrsreferent Klaus Luger auf erste Details aus dem Gesamtverkehrskonzept des Landes. Darin sind für die zweite Schienenachse durch Linz 150 Millionen Euro und somit nur Geld für eine oberirdische Bimtrasse geplant.

Er sei nach den durchgesickerten Details aus dem Gesamtverkehrskonzept doch etwas verdutzt gewesen, verrät Verkehrsreferent Klaus Luger (SPÖ). "Wir haben das Projekt zweite Schienenachse ja gemeinsam mit den Planern des Landes entwickelt und dabei auf alle nötigen Schnittstellen und Vorgaben geachtet. Die Verantwortlichen sollten auch wissen, dass auf der derzeit geplanten Trasse eine oberirdische Lösung sicherlich nicht möglich sein wird."

Dennoch werden im Landeskonzept für das Projekt lediglich 150 Millionen Euro angesprochen, 407 Millionen Euro kostet der U-Bahn-Bau laut Angaben der Linz AG jedoch mindestens. Lediglich zwei Stellen werden bei dem Vorhaben zweite Schienenachse noch auf eine oberirdische Streckenführung geprüft: Und zwar der Bereich Hauptstraße/Reindlstraße in Urfahr sowie die Kreuzung Gruberstraße/Donaulände.

"Einzig die für die City-S-Bahn geplante Trasse könnten wir oberirdisch befahren. Diese läuft allerdings zu weit weg von den Wohngebieten und somit auch von den Menschen", sagt Luger.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden