So, 19. November 2017

Frau verurteilt

17.02.2011 15:50

28-Jährige wütete mit Motorsäge in Nachbars Garten

Sechs Monate unbedingte Haft hat am Donnerstag eine 28-jährige Innviertlerin im Landesgericht Ried im Innkreis ausgefasst. Sie soll Bäume und Sträucher im Wert von rund 12.000 Euro in Nachbars Garten umgeschnitten haben.

Hintergrund dürfte ein bereits länger schwelender Nachbarschaftsstreit sein. Weil sich eine Familie durch die Bäume im Garten des anderen gestört fühlte, soll die Tochter schließlich zur Motorsäge gegriffen haben. Fünf Bäume und acht Sträucher fielen der Fällaktion zum Opfer. Die Wiederherstellung durch eine Gärtnerei kostete über 12.000 Euro. Die junge Frau gab die Tat weder bei der Polizei, noch vor Gericht zu, stattdessen legte ihre Mutter ein Geständnis ab.

Mutter im Gerichtssaal verhaftet
Weil aber ein Zeuge sicher ist, die blonde Tochter und nicht die dunkelhaarige Mutter mit einer Motorsäge in Nachbars Garten gesehen zu haben, qualifizierte das Gericht die Aussagen als Schutzbehauptung. Als die Frau auch nach Androhung eines Verfahrens wegen Falschaussage nicht davon abrückte, die Tat selbst begangen zu haben, ließ sie der Staatsanwalt im Gericht festnehmen. Daraufhin gab sie zu, nicht die Täterin zu sein, beteuerte aber weiterhin, ihre Tochter sei unschuldig. Das Gericht sah das anders und verurteilte die 28-Jährige zu sechs Monaten unbedingter Haft. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden