Mi, 18. Oktober 2017

Schulbeginn

20.09.2010 16:23

Familien stöhnen unter vielen Nebenkosten

Schon am ersten Tag haben viele oberösterreichische Eltern den Fragebogen rund um Schulkosten ausgefüllt, mit dem "Krone" und AK erstmals die tatsächliche finanzielle Belastung über ein Jahr erheben. Und es zeigt sich: vor allem viele Nebenkosten lassen stöhnen.

Etliche Teilnehmer haben auch Mails geschrieben und über den teuren Schulanfang geklagt. Es sind vor allem die vielen Nebenkosten, die so nach und nach in den Klassen eingesammelt werden und sich ordentlich summieren können: Kopiergeld, Versicherung, Zeitschriften-Abo und vieles mehr.

500 Euro Schulkosten-Zuschuss gewinnen
Da kämen zusätzliche 500 Euro im Budget am Schulanfang nächstes Jahr gerade recht! Zehn Teilnehmer können diesen Schulkosten-Zuschuss gewinnen, wenn sie alle vier Befragungs-Teile mitmachen. Die zweite Etappe startet im Jänner (Schulskikurse), die dritte im April (Sprachwochen und Schulveranstaltungen) und die letzte zu Schulschluss (Nachhilfe, Sitzenbleiben).

Mach mit! Die Online-Befragung läuft noch bis einschließlich Mittwoch, 29. September.

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).