So, 17. Dezember 2017

Hass auf Lehrer

06.08.2010 09:01

Mauerkirchner Zündler hinterlässt Botschaft auf Tafel

Eine klare Botschaft an die Lehrer hat der Zündler hinterlassen, der in der Volks- und Hauptschule von Mauerkirchen im Bezirk Braunau wütete: Ein Schimpfwort stand auf der Tafel geschrieben. Das Feuer verwüstete ein Klassenzimmer völlig, Qualm beschädigte ein Drittel des Gebäudes. Andere Räume wurden auch noch unter Wasser gesetzt.

Wie berichtet, waren drei Feuerwehren zur verrauchten Schule angerückt. Im ersten Stock der VS Mauerkirchen wurde der Brandherd entdeckt: Ein Kasten und das Lehrerpult waren angezündet worden. "Fix ist, dass kein Brandbeschleuniger verwendet worden ist", wissen die Ermittler, die den Täter in Schülerkreisen vermuten. Hat er doch mit der an die Tafel geschmierten Beschimpfung auch eine eindeutige Botschaft an die Lehrerschaft gerichtet.

100.000 Euro Schaden
Das Feuer beschränkte sich zwar aufs Klassenzimmer, aber der Qualm verrußte ein Drittel des gesamten Gebäudes bis hinauf zum dritten Stock. Jetzt steht eine Großsanierung an.

Vor der Zündelei hatte der Randalierer, der vermutlich eine offene Tür gefunden hatte, in der Hauptschule gewütet: Flüssigseife war verspritzt, Abflüsse wurden verstopft, Wasserhähne geöffnet und so mehrere Räume geflutet. Die Schadenshöhe liegt bei 100.000 Euro.

von Markus Schütz, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden