So, 22. Oktober 2017

Attacke im Bus

19.01.2010 17:00

Schlägerbande fällt über Burschen her – schwer verletzt

Mit einem Jochbeinbruch liegt der 14-jährige Florian aus Linz im Krankenhaus. Er war am Wochenende auf dem Heimweg im Bus von einer Schlägergruppe attackiert worden. Keiner der anderen Passagiere schritt ein - der schwer verletzte Bub musste schließlich seinen Vater anrufen.

"Plötzlich hatte ich den Florian weinend am Telefon. Ich konnte gar nicht glauben, was passiert war", zeigt sich der Vater des Buben schockiert. Er holte seinen Sohn sofort ab und brachte ihn ins Krankenhaus, wo er operiert werden musste.

Vater setzt "Kopfgeld" aus
Der 14-Jährige war am Samstag nach der Eisdisco in Linz um 21.45 Uhr in den 12er-Bus gestiegen. Während der Heimfahrt gingen mehrere ausländische Täter offenbar ohne Grund auf den Buben los und schlugen ihm ins Gesicht. Florians Vater bietet nun 3.000 Euro für Hinweise, die zu den Schlägern führen. Zeugen mögen sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0732/7803-5033 melden.

Symbolbild
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).