Di, 17. Oktober 2017

Unfallflucht

04.10.2009 11:14

Mädel auf Moped angefahren und abgehauen

Ein 43-jähriger Oberösterreicher hat am Sonntag in der Früh in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) eine 16-jährige Mofalenkerin angefahren. Obwohl das Mädchen nach dem Unfall über Schmerzen klagte, ließ er es einfach im Stich. Wie die Sicherheitsdirektion berichtete, konnte der Mann jedoch kurze Zeit später ausgeforscht werden.

Der Unfall ereignete sich in einem Kreisverkehr im Ortsgebiet von Lenzing. Zuerst zeigte sich der 43-Jährige noch hilfsbereit und stieg aus dem Auto aus, um das Mofa der Jugendlichen an den Fahrbahnrand zu schieben. Danach stieg er jedoch wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr davon. Die 16-Jährige meldete den Vorfall der Polizei, welche eine sofortige Fahndung einleitete.

Kurze Zeit später konnte der Fahrerflüchtige von Beamten in Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) angehalten werden. Er wird nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung, Im-Stich-Lassen eines Verletzten und Fahrerflucht angezeigt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden