Do, 26. April 2018

Nach der Pleite

01.02.2018 06:14

Heute Neuanfang bei Wozabal

Ein Kapitel geht zu Ende, ein neues wird aufgeschlagen: Nachdem Salesianer Miettex Mitte Dezember den in die Pleite gerutschten Textilreiniger Wozabal samt seinen Standorten in Linz, Enns, Lenzing, Budweis, Bad Hofgastein und Klagenfurt gekauft hat, lenkt das Traditionsunternehmen ab heute die Geschicke bei Wozabal. Alle 900 Mitarbeiter wurden von den Wienern übernommen.

Landstraße 9 in Linz: In der Anwaltskanzlei Beurle-Oberndorfer-Mitterlehner trafen sich gestern Nachmittag die Masseverwalter rund um Thomas Zeitler, Martin Stossier und Norbert Mooseder noch einmal mit allen handelnden Personen, um den Deal endgültig über die Bühne zu bringen. Verträge wurden beglaubigt, wenn man so will, kam’s gestern zur Schlüsselübergabe.

Lösung für Rankweil
Seit heute Mitternacht hat nun Salesianer-Miettex-Chef Thomas Krautschneider das Sagen bei Wozabal. Die Belegschaft der in die Pleite geschlitterten Firma wurde komplett von der Wiener Firma - wie berichtet - übernommen. Auch für die Wozabal-Kunden – viele Krankenhäuser und Hotel- und Gastronomie-Betriebe – wird sich nichts ändern. Endlich aufatmen können nun auch die 59 Mitarbeiter des Wozabal-Standorts in Rankweil, für den bis zuletzt ein Käufer gesucht wurde. Franz Schweighofer übernimmt den Betrieb mit der Schweighofer Textilservice GmbH aus St. Marien.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden