Mo, 11. Dezember 2017

Was sich liebt...

18.09.2009 10:28

Wie deine Beziehung harmonisch wird

Sprichwörter wie „Gleich und gleich gesellt sich gern“ oder „Gegensätze ziehen sich an“ werden in Zusammenhang mit Beziehungen nur allzu gerne in den Mund genommen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Zu gegensätzlich fliegen zu Beginn vielleicht die Funken, aber dann die Fetzen. Zu gleich – zu langweilig. Jede Beziehung braucht ihre Reibungspunkte und ihre gemeinsame Basis. Wie eine Beziehung gute Chancen hat, harmonisch zu funktionieren, das erfährst du hier.
Die Sache mit den Gemeinsamkeiten

Wenn man sich dazu entschließt, eine Beziehung einzugehen, dann ist es wichtig, dass man in grundlegenden Fragen des Lebens jedenfalls übereinstimmt: Zusammenziehen, heiraten, Kinder? Hakt es in einem dieser Bereiche, dann ist auf Dauer kein Miteinander möglich. Wichtig ist, dass ihr die gleichen Ziele habt und an einem Strang zieht. Auch sollte die Lebenseinstellung und die Interessen bis zu einem gewissen Grad ähnlich sein oder sich zumindest vereinbaren lassen. Bist du ein Draufgänger und deine Partnerin ein sehr sicherheitsorientierter Typ, dann wird es immer wieder krachen, weil sie sich sorgt und du dich eingeengt fühlst. Ist dir deine Unabhängigkeit wichtig und du gehst gern mit Freunden aus, dann wird dich ein Partner einengen, der ein extremes Nähebedürfnis und einen Hang zur Eifersucht an den Tag legt.


Gemeinsam und alleine

Ihr solltet versuchen, gemeinsame Hobbys zu finden bzw. zu bewahren. Denn gemeinsam verbrachte Zeit tut jeder Beziehung gut. Das bedeutet nicht, jede Minute des Tages nur miteinander verbringen zu müssen. Jeder sollte dem anderen auch Zeit mit seinen Freunden gönnen oder auch einmal ein getrenntes Wochenende verkraften. Am Ende des Tages sollte man sich jedoch freuen, den anderen wieder zu sehen und nun wieder Zeit mit ihm verbringen zu können. Wie immer macht es die richtige Mischung aus, damit sich beide wohlfühlen können. Gehen eure Interessen so stark auseinander, dass sich ein Teil immer überwinden muss, um etwas mit dem anderen zu unternehmen, dann hat eure Beziehung leider wahrscheinlich ein Ablaufdatum. Ganz generell gibt es Eigenarten, die Männer und Frauen ausmachen. Im Folgenden findest du eine Anleitung dafür, was Männer und Frauen brauchen, um sich in einer Beziehung wohl und verstanden zu fühlen.


Was Männer brauchen

Männer und Frauen scheinen manchmal auf zwei verschiedenen Planeten zu leben. Männer ticken meist einfacher als Frauen, und genau das führt manchmal zu Missverständnissen. Männer brauchen das Gefühl, unterstützt zu werden, egal was sie tun. Genauso ist vielen Männern einfach wichtig, dass ihre Frauen sie bewundern, ihre Leistungen anerkennen. Sie sind gern der starke Part einer Beziehung und übernehmen die Beschützerrolle. Und diese sollte man ihnen – Emanzipation hin oder her – auch lassen. Denn einmal ehrlich: Eine starke Schulter zum Anlehnen nach einem harten Tag ist schon etwas Schönes, oder? Zeige deinem Mann, dass du stolz auf ihn bist, wenn er etwas geschafft hat. Egal ob es die Beförderung in der Firma oder ein selbst gekochtes Abendessen ist – er wird es dir danken. Auch ist vielen Männern wichtig, dass sie mit ihren Partnerinnen lachen und eine entspannte Zeit haben können. Künstlich aufgebauschte Probleme zählen meist zu einem absoluten No-No. Gib ihm Zeit mit seinen Freunden und schließe dich ihm auch gerne an, wenn er ausgehen möchte und dich dabeihaben will. Aber gönne ihm genauso Zeiten mit seinen Freunden, ohne gleich Betrug zu wittern und dich vernachlässigt zu fühlen.


Was Frauen brauchen

Auch Frauen sind oft nicht so kompliziert, wie viele Männer denken. Liebe sie, respektiere sie, sei für sie da – mit diesen Grundregeln funktioniert eine Beziehung ganz gut. Wichtig ist, dass du deiner Partnerin zuhörst, denn Frauen verarbeiten ihre Probleme, indem sie darüber sprechen. Sie wollen keine Lösungsvorschläge, sondern einfach nur loswerden, was in ihnen steckt. Zeige Verständnis, aber sage deine Meinung nur, wenn sie aktiv nach Unterstützung fragt. Frage sie nach Rat, das zeigt, dass du ihre Ansichten schätzt. Auch ist wichtig, dass du deine Partnerin in deine Planungen mit einbeziehst. Ein alleine verplantes Wochenende, bei dem sie vor vollendete Tatsachen gestellt wird, kann eine Krise auslösen. Sie wird dir nichts verwehren, solange du vorher mit ihr sprichst und nicht einfach so tust, als würde es sie in deinem Leben nicht geben. Du solltest ihr zeigen, dass du froh und dankbar bist, sie zu haben – dazu zählt auch, sie bei deinen Freunden als deine Partnerin vorzustellen, ihre Hand zu nehmen und ihr auch immer wieder zu zeigen, wie stolz du auf sie bist. Danke ihr, wenn sie dich unterstützt hat und zeige ihr, dass du sie liebst, in Worten und Taten, wie etwa kleinen Aufmerksamkeiten.


Wenn ihr euch gegenseitig in euren Eigenheiten akzeptiert und respektvoll miteinander umgeht, dann habt ihr die beste Basis für eine harmonische Beziehung geschaffen, die auch Krisen überstehen kann.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden