Di, 21. November 2017

1.500-km-Marsch

12.06.2009 14:27

Kulturwanderung von Linz nach Vilnius

1.500 Kilometer waren die beiden Linzer Pensionisten Herbert Hirnum und Wolfgang Mayrhofer zu Fuß unterwegs von einer Europäischen Kulturhauptstadt in die andere. Sie marschierten von Linz nach Vilnius, die sich heuer beide mit diesem Titel schmücken dürfen. Ein zweites Weitwanderer-Duo, das die umgekehrte Route genommen hat, wird Anfang Juli in Linz erwartet.

Acht Wochen haben Hirnum und Mayrhofer für den Gewaltmarsch gebraucht. Übernachtet haben sie hauptsächlich in Pfarrhöfen, wo sie sehr gastfreundlich aufgenommen wurden: "Manchmal hat ein Pfarrer seinen Kollegen ein paar Gemeinden weiter angerufen, dass wir kommen." Bei ihrer Ankunft in Vilnius wurden die beiden Pensionisten von Vizebürgermeister Gintautas Babravicius und Vilnius2009-Intendant Rolandas Kvietkauskas empfangen.

Rund 50 Kilometer südlich von Warschau in Polen trafen die Wanderer ihre Kollegen Ernst Janko aus Leonding und Ernst Schwarzlmüller aus Kleinreifling: Die beiden Oberösterreicher sind ebenfalls als Kulturbotschafter, allerdings auf der umgekehrten Route, unterwegs. Sie brachen am 6. Mai in Vilnius auf und sind derzeit auf dem Weg nach Linz.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden