Di, 24. April 2018

Rasante Jagd

28.05.2009 15:22

Polizeihund "Nirwana" schnappt sich Autodieb

Nach einer Verfolgungsjagd durch mehrere Ortsgebiete im steirischen Bezirk Liezen hat Polizeihund "Nirwana" (im Bild) in der Nacht auf Donnerstag einen 21-jährigen Autodieb geschnappt. Der Arbeiter hatte in Irdning einen abgestellten VW-Bus gestohlen, eine Polizeistreife wollte den Lenker kontrollieren. Doch da stieg der 21-Jährige aufs Gas...

Gegen 0.15 Uhr schloss der Arbeiter aus dem Bezirk Liezen den unversperrten VW-Bus auf einem Parkplatz kurz. Zufällig kam eine Polizeistreife vorbei, doch als sich die Beamten dem Fahrzeug näherten, raste der Mann davon.

Autodieb setzte Flucht zu Fuß fort
Die Polizisten verfolgten den Bus durch die Ortsgebiete von Irdning, Aigen und Ketten. Bei der rasanten Flucht über Feldwege und teilweise sogar über eine Wiese wurde der VW-Bus schwer beschädigt. Wegen eines Defekts hielt der 21-Jährige das Fahrzeug plötzlich an, trat die Seitenscheibe mit den Beinen ein und flüchtete in die nahen Ennsauen.

Anzeige auf freiem Fuß
Gruppeninspektor Blöchl schickte dem 21-Jährigen seinen Hund, mit vollem Namen "Nirwana le Bosseur", hinterher. Prompt spürte der Vierbeiner den Autodieb auf, der Mann wurde festgenommen und auf die Polizeistation in Liezen gebracht. Der Obersteirer hatte ein Promille Alkohol im Blut und wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden