Sa, 26. Mai 2018

"Tischdecken-Trick"

12.02.2009 18:24

Dreiste Diebinnen stehlen Schmuck von Seniorin

Immer dreister werden die Methoden von Diebesbanden, die Senioren um ihr Erspartes bringen wollen: In Penzing wurde einer 84-jährigen Pensionistin (im Bild mit Hund "Vicky") mit einem "Tischdecken-Trick" der gesamte Schmuck im Wert von rund 7.000 Euro abgeknöpft und der Safe geplündert. Die Polizei warnt daher erneut: "Unbekannte nie in die Wohnung lassen!"

"Ich kam vom Seniorentreffen zurück, als es läutete", blickt Eva N. zurück. "Zwei Damen baten mich um einen Zettel, weil sie angeblich eine Notiz für einen Nachbarn hinterlassen wollten", so die 84-Jährige.

Als die Frauen in der Wohnung waren, packten sie eine gelbe Tischdecke aus und boten sie der Seniorin scheinbar zum Kauf an. In Wirklichkeit sollte mit dem Tuch aber nur die Sicht verstellt werden. Denn während das Duo vor dem Gesicht der rüstigen Hundebesitzerin hantierte, schlichen sich Komplizen ins Zimmer, rissen den Möbeltresor aus der Wand und machten sich mit dem Schmuck aus dem Staub.

Polizei-Tipps, um sich vor Trickdieben zu schützen:

  • Unbekannte niemals in die Wohnung lassen.
  • Stets Türkette vorlegen.
  • Von Amtspersonen immer Ausweise verlangen.
  • Keine Haustürgeschäfte.

Von Gregor Brandl

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden