Sa, 21. Oktober 2017

Bei -10 Grad

05.01.2009 23:52

Verwirrte Pensionistin vor dem Erfrieren gerettet

Ein Autofahrer hat in der Nacht auf Montag in Linz eine 88-jährige Frau vor dem Erfrieren gerettet. Die Pensionistin war aus vorerst unbekannter Ursache verletzt im Straßengraben gelegen. Sie hatte bei einer Temperatur von minus zehn Grad lediglich eine dünne Strickjacke, eine Stoffhose und Hausschuhe an.

Die Frau machte einen stark verwirrten Eindruck und konnte zunächst keine Angaben zu ihrer Person machen. Nach einer längeren Befragung konnten die Beamten schließlich ihre Identität feststellen und eine Angehörige ausfindig machen.

Die Wohnung der 88-Jährigen stand offen, die Schlüssel steckten an der Innenseite. Die Pensionistin, die sich Platzwunden im Gesicht zugezogen hatte, wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).